Unsupported Browser Although our tracking technology supports older browsers, unfortunately our website does not. Please upgrade your browser in order to get the full Tapfiliate experience.

Bedingungen für die Teilnahme am Wildling Shoes Affiliate Programm (Stand: September 2020)

Betreiber: WILDLING SHOES GmbH

Das Wildling Shoes Affiliate Programm (nachfolgend bezeichnet als „WSA-Programm") wird bereitgestellt und betrieben von der Wildling Shoes GmbH, Walbach 9, 51766 Engelskirchen, Deutschland, https://www.wildling.shoes/ (nachfolgend bezeichnet als „WILDLING").

Sinn und Zweck des WSA-Programms

1.1          Das WSA-Programm soll den Vertrieb der Produkte WILDLINGs fördern und deren Absatz steigern. Zu diesem Zweck stellt WILDLIING den Teilnehmern seines WSA-Programms Werbemittel, vor allem in Form von Internetlinks, zur Verfügung, die die Teilnehmer auf ihren Webseiten oder in sonstige internetbasierte Vertriebskanäle einbinden können. Klicken Kunden (z.B. Verbraucher) diese Links an, werden sie zu Produktangeboten von WILDLING weitergeleitet. Ein solcher Link enthält einen speziellen Code, der den Teilnehmer eindeutig identifiziert (nachfolgend bezeichnet als „Affiliate-Link“), so dass WILDLING erkennt von welchem Teilnehmer ein Kunde geschickt wurde. Der Teilnehmer (nachfolgend teilweise auch als „Affiliate“ bezeichnet) fungiert lediglich als Schnittstelle zwischen WILDLING und potenziellen Kunden. 1.2          Das WSA-Programm und seine Teilnehmer sollen für WILDLING in keinem Fall zu einer geschäftlichen, unternehmenspolitischen oder wirtschaftlichen Benachteiligung führen oder das öffentliche Ansehen WILDLINGs oder die Werte, denen sich WILDLING verpflichtet sieht, in irgendeiner Form beeinträchtigen.

Beteiligte Dritte

WILDLING nutzt für das WSA-Programm die Dienste und die Plattform der Tapfiliate B.V., Rapenburgerstraat 173, Amsterdam NH 1011 VM, Niederlande (nachfolgend bezeichnet als „TAPFILIATE"). TAPFILIATE stellt eine elektronische Infrastruktur zur Verfügung, über die z.B. Firmen wie WILDLING ein eigenes Affiliate Programm anbieten und verwalten können. Weitere Infos zu TAPFILIATE unter: https://tapfiliate.com/.

2              Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme am WSA-Programm gelten die nachfolgend aufgeführten Bestimmungen (nachfolgend bezeichnet als „Offizielle Bestimmungen").

Teilnahmeberechtigung

Am WSA-Programm können nur Unternehmer teilnehmen. Unternehmer ist gemäß § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Sofern es sich den teilnahmeberechtigten Unternehmern um natürliche Personen handelt, sind sie nur dann teilnahmeberechtigt, wenn sie zum Zeitpunkt der Teilnahme am Wettbewerb volljährig und geschäftsfähig sind.

VERBRAUCHER sind von der Teilnahme AUSGESCHLOSSEN. Verbraucher ist gemäß § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Zur Teilnahme am WSA-Programm ist es erforderlich, dass sämtliche Angaben, die ein Teilnehmer im Rahmen des Programms, insbesondere bei seiner Anmeldung/Registrierung für das Programm, macht, der WAHRHEIT entsprechen.

Die Teilnahme über automatische Teilnahmesoftware oder die Manipulation des WSA-Programms, insbesondere um den Sinn und Zweck des WSA-Programms und/oder den Sinn und Zweck dieser Offiziellen Bestimmungen zu umgehen, ist nicht zulässig.

Anmeldung/Registrierung

Um am WSA-Programm teilnehmen zu können, müssen die teilnahmeberechtigten Personen

·        ein elektronisches Anmelde/-Registrierungsformular durch WAHRHEITSGEMÄSSE Eingabe der darin abgefragten Daten (in der Regel: Vor- und Nachnamen, Firma, postalische Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Domain) ausfüllen,

·        die Akzeptanz dieser „Bedingungen für die Teilnahme am WSA-Programm“ erklären (in der Regel mittels Aktivierens/Anklickens/Häkchen-Setzens eines entsprechend bezeichneten, elektronischen Feldes/Links/Kästchens),

·        und das WAHRHEITSGEMÄSS ausgefüllte Anmelde/-Registrierungsformular elektronisch and WILDLING und/oder TAPFILIATE übermitteln.

Prüfung der Anmeldung/Registrierung und Akzeptanz als Teilnehmer

Nach der Anmeldung/Registrierung hat das WILDLING das Recht aber nicht die Pflicht, die Anmeldung/Registrierung zu überprüfen. WILDLING ist es gestattet, über die während der Anmeldung/Registrierung gemachten Kontaktangaben den Anmelder zu kontaktieren, um eine Verständigung über die Höhe und Bedingungen etwaiger Provisionen zu erzielen, die der potentielle Teilnehmer erhalten soll, sofern über einen ihn identifizierenden Affilate-Link Kunden Produkte von WILDLING erwerben, oder um gegebenenfalls sonstige Fragen zu klären (wie z.B. nach dem Geschäftsfeld des potentiellen Teilnehmers oder nach seinen Beweggründe gerade für WILDLING als Affiliate tätig sein zu wollen, etc.).

Sofern sich WILDLING dazu entschließt, den Anmelder als Teilnehmer zu akzeptieren, wird WILDLING dies dem Anmelder mitteilen. Diese Akzeptanzmitteilung erfolgt indem WILDLING (i) die Anmeldung/Registrierung in der TAPFILIATE-Infratsruktur (mittels der dort verfügbaren Verfahren oder Mechanismen) aus dem bloßen Anmelde-/Registrierungsstatus in den Status eines akzeptierten Teilnehmers überführt UND (ii) dem Anmelder individuelle Affiliate-Links (über die TAPFILIATE-Infrastruktur oder auf sonstigem Wege) zur Verfügung stellt. Erst nach dieser Akzeptanzmitteilung ist der Anmelder tatsächlich ein Teilnehmer des WSA-Programms.

WILDLING ist nicht verpflichtet jede Anmeldung/Registrierung als Teilnehmer zu akzeptieren.

3              Verwendung der Affiliate-Links und sonstigen Werbematerialien durch die Teilnehmer auf Webseiten und in sonstigen Vertriebskanälen

Ein Teilnehmer darf die ihm zur Verfügung gestellten Affiliate-Links nur auf den Webseiten und Vertriebskanälen verwenden, die er mit WILDLING während der gemäß Ziffer 7.1 erfolgten Kommunikation explizit vereinbart oder die er mit WILDLING anschließend, d.h. nach der Akzeptanzmitteilung (gemäß Ziffer 7.2), mittels sonstiger Individualkommunikation explizit abgestimmt hat (nachfolgend bezeichnet als „zugelassene Orte“).

Ziffer 8.1 gilt auch dann, wenn WILDLING einem Teilnehmer verschiedene Affiliate-Links zur Verfügung gestellt haben sollte, von denen nur einige für die explizit vereinbarten Webseiten und Vertriebskanäle geeignet sind (z.B. die eigene Homepage des Teilnehmers), während die übrigen Links für sonstige Webseiten und Vertriebskanäle (wie z.B. Social-Media-Präsenzen des Teilnehmers) bestimmt sind. Auch in diesem Fall darf der Teilnehmer die Affiliate-Links ausschließlich auf den explizit vereinbarten und abgestimmten Webseiten und Vertriebskanälen, den zugelassenen Orten, nutzen.

Sofern ein Teilnehmer und WILDLING sich nicht explizit über Webseiten und Vertriebskanäle verständigt haben sollten, auf denen der Teilnehmer Affiliate-Links nutzen darf, darf der Teilnehmer die Affiliate-Links ausschließlich auf Webseiten und Vertriebskanälen nutzen, die er während seiner Anmeldung/Registrierung in dem elektronischen Anmelde/-Registrierungsformular (s.o. Ziffer 6) angegeben hat. Stehen diese allerdings nicht im Einklang mit den in Ziffer 9 enthaltenen Anforderungen oder widersprechen sie den in Ziffer 9 enthaltenen Verboten, darf der Teilnehmer die Affiliate-Links auch auf den während seiner Anmeldung/Registrierung angegebenen Webseiten und Vertriebskanälen NICHT nutzen. In diesem Fall ist der Teilnehmer gehalten, Webseiten und/oder Vertriebskanäle zu identifizieren, die mit Ziffer 9 in Einklang stehen und diese sodann mit WILDLING im Wege der Individualkommunikation als zugelassene Orte abzustimmen.

Die Ziffern 8.1 bis 8.3 gelten auch für sonstige Werbematerialien [wie z.B. Logos, Produktbilder, sonstige Graphik- und Textlinks (insbesondere solche, die mit den Affiliate-Links verknüpft sind, um eine visuell ansprechende Darstellung der Affiliate-Links zu ermöglichen)], die dem Teilnehmer gegebenenfalls zusätzlich von WILDLING zur Verfügung gestellt werden (nachfolgend bezeichnet als „WildlingWerbeMaterialien“).

3.1          Sofern sich aus anderen, zwischen dem Teilnehmer und WILDLING getroffenen Abreden nichts anderes ergibt, dürfen die WildlingWerbeMaterialien und Affiliate-Links weder verändert noch nachgeahmt noch in anderer Weise zur Nachbildung verwendet werden. 3.2          Teilnehmer dürfen ausschließlich die ihnen von WILDLING zur Verfügung gestellten und für das WSA-Programm freigegebenen WildlingWerbeMaterialien und Affiliate-Links verwenden. Die Verwendung anderer Materialien ist nur nach Abstimmung mit WILDLING zulässig. 3.3          Die Teilnehmer dürfen die Affiliate-Links und/oder die WildlingWerbeMaterialien ausschließlich für die Zecke des WSA- Programms und ausschließlich für den Vertrieb und/oder die Bewerbung von Originalprodukten (NEUWARE) von WILDLING verwenden und ausschließlich in der in diesen offiziellen Bestimmungen definierten Art und Weise. 3.4          WILDLING hat das Recht die Verwendung der Affiliate-Links und/oder der WildlingWerbeMaterialien durch die Teilnehmer jederzeit zu überprüfen. Sollte WILDLING eine Überprüfung nicht ohne Mitwirkung des Teilnehmers möglich sein, wird der Teilnehmer nach entsprechender Aufforderung durch WILDLING unverzüglich alle erforderlichen Mitwirkungshandlungen vornehmen, um WILDLING die Überprüfung zu ermöglichen; sollten die Affiliate-Links und/oder der WildlingWerbeMaterialien z.B. auf einer passwortgeschützten Webseite eingebunden sein, wird der Teilnehmer WILDLING das Passwort zur Verfügung stellen.

4              VERBOTENE Webseiten, Vertriebskanäle und sonstige VERBOTENE Vertriebs- oder Werbeaktivitäten

4.1          Sofern Teilnehmer und WILDLING nicht im Wege der Individualkommunikation etwas anderes vereinbart haben, ist es Teilnehmern NICHT ERLAUBT, die Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien wie folgt zu verwenden:

a)     auf mit WILDLING nicht explizit vereinbarten Webseiten oder Vertriebskanälen;

b)     in Newslettern, insbesondere in Werbe-E-Mails;

c)      auf Webseiten, auf denen Gutscheine, Rabattcodes, Discounts oder im Preis reduzierte Produkte beworben und/oder angeboten werden;

d)     in/über Toolbars von Browsern und/oder Browser-Plugins;

e)     in/auf Remarketing- und/oder Retargeting-Netzwerken und/oder -plattformen oder im Zusammenhang mit sonstigen Remarketing- oder Retargeting-Maßnahmen, d.h im Zusammenhang mit Methoden, mit deren Hilfe Besucher einer Webseite, die die dortigen Angebote nicht in Anspruch genommen oder gekauft haben, zu einem späteren Zeitpunkt erneut auf die Angebote, für die sie sich interessiert haben, aufmerksam gemacht werden, z.B. mittels Werbeschaltungen auf Webseiten von Drittanbietern;

f)       in von den Teilnehmern gebuchten oder auf sonstige Weise veranlassten Anzeigen in Internetsuchmaschinen (nachfolgend bezeichnet als „Adword-Anzeigen" oder „SEA-Maßnahmen“), insbesondere wenn der Affiliate-Link und/oder das WildlingWerbeMaterial und/oder das Wort „Wildling“ (gleich in welcher Schreib- oder Darstellungsweise) in der „Adword-Anzeige" selbst enthalten ist;

g)     in/auf Onlinemarktplätzen, wie z.B. Amazon oder Ebay;

h)     als sogenannte „Forced Links“ oder „Forced Clicks“, d.h. als Links, zu deren Anklicken der Besucher einer Webseite in irgendeiner Form genötigt wird, z.B. in dem den Besuchern einer Webseite eine Werbung angezeigt wird, die sie erst noch wegklicken müssen, um die sonstigen Informationen der Seite vollständig einsehen zu können;

i)       im Zusammenhang mit passiven Werbemittelkontakten, wie „PopUps“, „PopUnder“, oder „Layer“ (ein „PopUp“, „PopUnder“ oder „Layer“ ist ein Element einer grafischen Benutzeroberfläche, z.B. einer Webseite, das dazu eingesetzt wird, um zusätzliche Werbeinhalte anzuzeigen oder eine bestimmte Interaktion zu veranlassen; schlimmstenfalls „springen“ Pop-ups auf und überdecken dabei andere Teile der Benutzeroberfläche);

j)       im Zusammenhang mit Ad-Ware-Systemen, wie z.B. den unter d) genannten Toolbars und Plugins aber auch mit anderer vergleichbarerer Software, nach deren Installation einem Nutzer Werbung angezeigt wird;

k)      im Zusammenhang mit Offline-Vertriebstätigkeiten, wie z.B. dem Abdruck der Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien auf Werbeflyern oder Ähnlichem.

4.2          Teilnehmer dürfen Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien NICHT an Dritte weitergeben, die diese dann weiterverwenden (so genanntes „Sub-Affiliation“), unabhängig davon, ob die Teilnehmer den Dritten dafür irgendeine Leistung gewähren (z. B. einen Teil der Provision) oder nicht. 4.3          Sofern Teilnehmer und WILDLING nicht im Wege der Individualkommunikation etwas anderes vereinbart haben, dürfen Teilnehmer das Firmenschlagwort „WILDLING“ und/oder die Marke „Wildling“ (gleich in welcher Schreib- oder Darstellungsweise) NICHT – auch NICHT in Verbindung mit anderen Worten wie z.B. „Wildling Gutschein(e)“ – als Adword in Suchmaschinen oder in Online-Marktplätzen nutzen und auch nicht bei den Betreibern der Suchmaschinen oder Onlinemarktplätzen auf „Wildling“ (gleich in welcher Schreib- oder Darstellungsweise) als Adword bieten oder buchen – und zwar weder als Ergebnis-Link oder vergleichbaren Links, noch als Sonderbuchung außerhalb der bei den Internet-Suchmaschinen angezeigten Ergebnis-Links (z.B. AdWords Select- oder Premium-Platzierungen bei Google). 4.4          Die von Teilnehmern im Zusammenhangmit dem WSA-Programm genutzten Webseiten und Vertriebskanäle dürfen in ihren URLs das Firmenschlagwort „WILDLING“ und/oder die Marke „Wildling“ (gleich in welcher Schreib- oder Darstellungsweise) und/oder andere zugunsten von WILDLING geschützte Marken oder die Namen der Produkte von WILDLING NICHT – auch NICHT in Verbindung mit anderen Worten – enthalten. 4.5          Es ist Teilnehmern VERBOTEN, die Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien auf Webseiten oder Vertriebskanälen zu nutzen, die gewaltdarstellende, sexuelle, diskriminierende, beleidigende, rassistische, verleumderische, gegen die guten Sitten verstoßende oder sonst rechtswidrige Inhalte oder Darstellungen beinhalten. Auf derartigen Webseiten oder Vertriebskanälen darf der Teilnehmer auch keinen sonstigen Vertriebs- oder Werbeaktivitäten entfalten, die in irgendeinem Zusammenhang mit WILDLING stehen könnten.

Sonstige Anforderungen an Webseiten, Vertriebskanäle und sonstige Vertriebs- oder Werbeaktivitäten

4.6          Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich, dass die auf den von ihm genutzten Webseiten und/oder Vertriebskanälen insgesamt verfügbaren Inhalte – mit Ausnahme der ihm von WILDLING bereitgestellten Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien – nicht gegen gesetzliche Vorschriften und/oder gegen Rechte Dritter (z.B. Urheber-, Persönlichkeits-, Markenrechte etc.) verstoßen. 4.7          Sofern auf den von Teilnehmern genutzten Webseiten und Vertriebskanälen Kaufpreise oder sonstige Beschreibungen der Produkte von WILDLING angegeben werden, ist der Teilnehmer dafür verantwortlich, sicherzustellen das die Kaufpreisangaben oder sonstigen Produktangaben aktuell und korrekt sind (d.h. mit den jeweils aktuellen Angaben von WILDLING übereinstimmen). 4.8          Sämtliche von Teilnehmern im Zusammenhangmit dem WSA-Programm genutzte Webseiten und Vertriebskanäle müssen über eine vollständige, leicht erkennbare, unmittelbar erreichbare und ständig verfügbare Anbieterkennung (Impressum) verfügen. 4.9          Der Teilnehmer richtet von ihm selbst verwaltete Webseiten und Vertriebskanäle (nachfolgend bezeichnet als „TeilnehmerKanäle“) nicht in einer Weise ein, die Verwechslungsgefahr mit den Webseiten und sonstigen Onlinepräsenzen (wie z.B. Profile in sozialen Medien) von WILDLING hervorrufen oder den Eindruck erwecken, dass es sich bei den TeilnehmerKanälen um solche handelt, die von WILDLING betrieben werden oder die Teil der Webseiten oder Vertriebskanäle von WILDLING sind.

Provisionen für die Teilnehmer

4.10       Grundsätzlich haben die Teilnehmer die Möglichkeit über ordnungsgemäß verwendete Affiliate-Links Provisionen zu verdienen. 4.11       Sofern zwischen dem Teilnehmer und WILDLING nicht ein anderes Provisionsmodell vereinbart wurde, gilt das folgende Provisionsmodell:

a)     Eine Provision erhält ein Teilnehmer nur dann, wenn über einen den konkreten Teilnehmer individualisierenden Affiliate-Link ein Kunde zu dem konkreten Produktangebot von WILDLING weitergeleitet wird und dieses Produkt dann von WILDLING (und nicht von einem Dritten oder dem Teilnehmer) kauft.

b)     Die Höhe der Provision berechnet sich nach einem zwischen den Teilnehmern und WILDLING individuell zu vereinbarenden Prozentsatz von dem mit dem vermittelten Verkauf erzielten Nettoumsatz (d.h. Umsatz abzüglich Umsatzsteuer, abzüglich Versandkosten und abzüglich etwaiger Rabatte (die z.B. im Fall der Eingabe von Rabatt- oder Gutscheincodes den Umsatz verringern)).

c)      Keine Provisionen fallen für vermittelte Verkäufe an,

·        wenn der Käufer nicht bezahlt oder

·        wenn der Käufer von WILDLING keine körperliche Ware, sondern einen (Geschenk)gutschein erwirbt.

d)     Wenn ein Teilnehmer

·        Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien in einer Weise verwendet, die nicht im Einklang mit diesen offiziellen Bestimmungen steht, und/oder

·        wenn ein Teilnehmer das WSA-Programm manipuliert, um vermittelte Käufe vorzutäuschen, die er tatsächlich nicht vermittelt hat,

fallen FÜR DIE GESAMTE ZEIT DER ZUSAMMENARBEIT des Teilnehmers mit WILDLING im Rahmen des WSA-Programms überhaupt keine Provisionen an. In diesem Fall hat der Teilnehmer eventuell von Wildling bereits geleistete Provisionen ZURÜCKZUZAHLEN.

e)     Wenn sich herausstellen sollte, dass von den von einem Teilnehmer in einem Quartal vermittelten Käufen mehr als die Hälfte retourniert werden, entfällt der Provisionsanspruch für sämtliche in dem betroffenen Quartal vermittelten Verkäufe.

f)       Provisionen werden quartalsweise berechnet und den Teilnehmern anschließend mitgeteilt. Nach einer vom Teilnehmer auf WILDLING in entsprechender Höhe ausgestellten und an WILDLING übermittelten Rechnung, erfolgt die Auszahlung in dem auf die Rechnungstellung folgenden Quartal.

g)     Die Auszahlung erfolgt per Überweisung auf ein vom Teilnehmer anzugebendes Konto.

5              Ordentliche Kündigung

5.1          WILDLING und die Teilnehmer haben jeweils das Recht, die Zusammenarbeit mit einer Frist von einem (1) Monat zum Monatsende zu kündigen. Die Kündigung führt zur Beendigung der Zusammenarbeit. 5.2          Die Kündigung hat insbesondere die folgenden KONSEQUENZEN: a)     das Nachverfolgen („Tracking“) von Klicks und „Conversions“ infolge angeklickter Affiliate-Links ist nicht mehr aktiv;

b)     der Teilnehmer hat sämtliche ihm zur Verfügung stehenden Affiliate-Links und/oder WildlingWerbeMaterialien

·        unverzüglich von sämtlichen Webseiten und aus sämtlichen Vertriebskanälen, auf denen er ihre Nutzung zuvor veranlasst hatte, dauerhaft zu entfernen und

·        auch nicht anderswo zu nutzen (in welcher Weise auch immer, sei es im Originalzustand, in veränderter oder gar in manipulierter Form).

5.3          Provisionen, die der Teilnehmer noch während des Zeitraums der Zusammenarbeit verdient hat, werden auch nach dem Kündigungszeitpunkt ausgerechnet und im Fall eines für den Teilnehmer positiven Ergebnisses nachträglich noch ausgezahlt.

6              Ausschluss von der Teilnahme (außerordentliche Kündigung)

Teilnehmer, die sich nicht an die Ziffern 2.2., 5.3, 5.4, 6, 8, 9, 10 und 11.2 lit. d) dieser Offiziellen Bestimmungen halten und/oder ihnen zuwiderhandeln, können durch WILDLING mit sofortiger Wirkung von der Teilnahme ausgeschlossen, d.h. ohne Einhaltung einer Frist gekündigt, werden.

6.1          Der Ausschluss hat insbesondere die folgenden KONSEQUENZEN:

a)     Die in Ziffer 12.2 aufgeführten Konsequenzen gelten entsprechend.

b)     Der ausgeschlossene Teilnehmer hat sämtliche Leistungen, die er von WILDLING im Rahmen des WSA-Programms erhalten hat, an WILDLING zurückzugeben. Sollte dem Teilnehmer eine Rückgabe nicht möglich sein, schuldet er Wertersatz.

c)      WILDLING ist zudem berechtigt, an den ausgeschlossenen Teilnehmer noch ausstehende Leistungen (z.B. Provisionszahlungen) einzubehalten. Ziffer 12.3 findet keine Anwendung.

d)     Der Teilnehmer hat WILDING sämtlichen Schaden zu ersetzen, der WILDLING durch den schuldhaften Verstoß des Teilnehmers gegen die in Ziffer 12.1 genannten Bestimmungen entstanden ist oder künftig noch entstehen wird.

Aussetzung oder Beendigung des WSA-Programms

WILDLING behält sich das Recht vor, das WSA-Programm insgesamt oder in Teilen vorübergehend auszusetzen oder zu beenden, falls die Integrität oder die richtige und ordnungsgemäße Durchführung des WSA-Programm in irgendeiner Weise beeinträchtigt wird, die nicht im Einflussbereich von WILDLING liegt, insbesondere im Fall von Computerviren, Softwarefehlern, vergleichbaren technischen Störungen, Hackerangriffen oder sonstigen nicht autorisierten menschlichen Eingriffen. Aus einer solchen Aussetzung oder Beendigung des WSA-Programms entstehen den Teilnehmern keine Ansprüche. Ziffer 12.3 findet jedoch entsprechende Anwendung.

7              Höhere Gewalt

Schwerwiegende Ereignisse, wie insbesondere höhere Gewalt, Arbeitskämpfe, Unruhen, kriegerische oder terroristische Auseinandersetzungen, die unvorhersehbare Folgen für die Durchführung des WSA-Programms nach sich ziehen, befreien WILDLING und die Teilnehmer für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung von ihren Leistungspflichten, selbst wenn sie sich in Verzug befinden sollten. Eine automatische Vertragsauflösung ist damit nicht verbunden. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, sich von einem solchen Hindernis zu benachrichtigen und ihre Verpflichtungen den veränderten Verhältnissen nach Treu und Glauben anzupassen.

Haftung von WILDLING

7.1          WILDLING haftet gegenüber dem Teilnehmer für Schäden, die aus der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren. 7.2          Für sonstige Verluste oder Schäden, die sich aus der Teilnahme bzw. dem Versuch der Teilnahme am WSA-Programm ergeben, entbinden die Teilnehmer WILDLING von jeglicher Haftung, es sei denn, der Schaden entsteht dem Teilnehmer durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten von WILDLING.

Für leichte Fahrlässigkeit haftet WILDLING nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (so genannte „Kardinalpflicht“). Eine Кardinalpflicht ist eine Pflicht deren Erfüllung die Durchführung des WSA-Programms erst ermöglicht und auf deren Erfüllung sich der Teilnehmer deswegen regelmäßig verlassen darf. Die Haftung für die Verletzung von Кardinalpflichten ist auf den typischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8              Keine Gewährleistung des reibunsglosen Betriebs

WILDLING betreibt das WSA-Programm im Rahmen der technischen Möglichkeiten, die insbesondere von TAPFILIATE abhängen. WILDLING gibt daher keine Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf die fehler- und unterbrechungsfreie Nutzbarkeit des WSA-Programms, sondern schließt diese aus.

Regeln zum Umgang mit persönlichen Daten

Empfänger, Verwalter und Verarbeiter der persönlichen Daten der Teilnehmer sind WIDLING und TAPFILIATE, die die persönlichen Daten erheben, speichern, verarbeiten und unter einander austauschen werden, sofern dies für die Durchführung des WSA-Programms und die diesbezügliche Vertragsabwicklung nötig ist. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wie TAPFILIATE die persönlichen Daten der Teilnehmer speichert und verarbeitet, entzieht sich der Kenntnis von WILDLING und liegt außerhalb der Kontrolle WILDLINGs. Insofern wird auf die unter https://tapfiliate.com/privacy/privacy-policy/ abrufbare Datenschutzerklärung von TAPFILIATE verwiesen.

Der Datenschutzbeauftragte von WILDLING ist Michael Tetté (data@wildling.shoes).

Die personenbezogenen Daten werden bei WILDLING gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann aber dann weiter erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Teilnehmer haben jederzeit (i) die Möglichkeit, der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch WILDLING zu widersprechen. Auf die über sie bei WILDLING gespeicherten Daten können die Teilnehmer (ii) jederzeit zugreifen und diese abändern lassen. In beiden Fällen (i und ii) genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an hello@wildling.shoes. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung durch WILDLING bleibt vom Widerspruch unberührt. Sind die Daten zur Durchführung des WSA-Programms und die diesbezügliche Vertragsabwicklung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten allerdings nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Ebenso bleiben gesetzliche Aufbewahrungsfristen unberührt.

Einzelheiten zu den gegenüber WILDLING bestehenden Betroffenenrechte der Teilnehmer gemäß der Artikel 15 - 22 der DSGVO (und deren Ausübung) sowie zu dem Beschwerderecht der Teilnehmer nach Art 77 DSGVO finden sich in der unter https://www.wildling.shoes/pages/datenschutzerklarung abrufbaren WILDLING-Datenschutzerklärung.

Weitergabe an sonstige Dritte:

a)     Sofern es für die Durchführung des WSA-Programms und die diesbezügliche Vertragsabwicklung nötig ist (z.B. im Fall von Provisionszahlungen), übermittelt WILDLING personenbezogene Daten [inklusive Zahlungsdaten (z.B. Kontonummer)] an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut und/oder an solche sonstige Dritte, die zwingend in die Durchführung des WSA-Programms und die diesbezügliche Vertragsabwicklung einzubeziehen sind. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

b)     In anderen Fällen gibt WILDLING persönlichen Daten an Dritte weiter,

·        wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse des Teilnehmers an der Nichtweitergabe seiner Daten besteht;

·        für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht;

·        nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in sonstigen Fällen, in denen Teilnehmer Anfragen an WILDLING richten, die WILLDING nur in Absprache mit Kooperationspartnern bearbeiten und beantworten kann;

·        wenn vertragliche Absprachen mit sonstigen Geschäftspartnern und Sponsoren bestehen beispielsweise bei Gewinnspielen, wo die Zustimmung zur Weitergabe der Daten gesondert abgefragt wird und die Weitergabe zur Teilnahme jeweils notwendig ist.

Rechtswahl und salvatorische Klausel

Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) anwendbar.

Sollten einzelne Regelungen dieser offiziellen Bestimmungen unwirksam sein oder werden, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung soll diejenige wirksame Regelung treten, deren Wirkungen der mit der unwirksamen Regelung beabsichtigten wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt.